Franziska Merkel & Die Tischgesellschaft: Das Menü

Ein Bühnenspektakel mit Tanz, Slapstick, Gesang und Livemusik von und mit Franziska Merkel & der Tischgesellschaft

Mittelpunkt des Geschehens ist eine große, köstlich gedeckte Tafel. An dieser treffen sich die Akteure des Abends zu einen grotesk unheimlichen Gastmahl: Kellner, Musiker, Tänzer und Sänger - nur die Gäste lassen auf sich warten. Die Atmosphäre verdichtet sich punkt zwölf Uhr zu einem kulinarischen Exzess: Fliegende Klöße, sprechende Stühle, ein singender Samowar und nächtliche Polka...

Hier ist alles auf phantasievolle, freche und komische Weise verschoben und verdreht. (…) Die gesittete Tischordnung gerät zu einem lustvoll inszenierten Akt der Dekonstruktion. „Das Menü„ ist ein Fest der Sinne. Akkordeon und Klarinette bilden die musikalische Kulisse für die verspielten szenischen Miniaturen, die die Akteure mit nahezu tänzerischen Bewegungen vorstellen. Auf der Bühne entfaltet sich ein gleichermaßen kulinarisches wie skurriles Universum, das den Zuschauer durch seine Originalität überrascht und ergreift. Dieser Leckerbissen macht Appetit auf mehr. (Leipziger Almanach)


Das Menü ist ein Theaterzyklus von Franziska Merkel, der mit der Aufführung im Neuen Schauspiel Leipzig in die 4. Runde geht. Es werden altbekannte und neue Gesichter in der Compagnie der „Tischgesellschaft“ erwartet.


(Foto: Marcus Grohmann)