Konzert: Dota und das neue Quartett

Hier eine kleine Kostprobe von Dota alias Kleingeldprinzessin!

Restkontigente an der Abendkasse!
(reservierte Karten bitte bis spätestens 20.15 Uhr abholen!!!)

"Dota" alias "die Kleingeldprinzessin" ist ein Phänomen. Mit Ihren witzigen aber trotzdem tiefsinnigen Texten zu allem was die Welt so bietet, hat Sie sich in den vergangenen 10 Jahren nach oben gegraswurzelt und lässt keine Ermüdungserscheinungen blicken. Ob Allein, im Duo mit Gitarrist Jan Rohrbach, unterstützt von den "Stadtpiraten" oder mit Ihrem "neuen Quartett" reist sie weiter durch die Lande und von Stadt zu Stadt. Nun kommt die Trägerin des deutschen Kleinkunstpreise wieder nach Leipzig und beehrt das Neue Schauspiel Leipzig.

Ihre Texte haben die poetische Kraft zeitloser Gegenwartsbeobachtungen. Gestochen scharf und auf den Punkt gebracht. Mal ironisch, lakonisch, leicht – dann wieder berührend melancholisch. Immer zutiefst wahrhaftig. In Rhythmus und Reim virtuos verdichtete Erlebnisse, Träume und Enttäuschungen. Zum Lachen und Weinen.


Derzeit ist Dota mit einer besonderen Besetzung unterwegs. Zum neuen Quartett gehören Jan Rohrbach (E-Gitarre), Jonas Hauer (Piano, Keyboards und Akkordeon) und Schlagzeuger Janis Görlich, der 5 Jahre lang Mitglied der ersten "Stadtpiraten"-Besetzung war. Anlässlich dieser kleinen Wiedervereinigung wird auch das ein oder andere Stück aus dieser Zeit im neuen Programm zu hören sein.

VVK: 11,- € (zzgl. VVK-Geb.)
AK: 14,- €

"Dota und das neue Quartett" wird präsentiert von Kontraproduktiv.