Sascha Gutzeit liest aus:Tot ist tot, und Schnaps ist Schnaps!

„Bei Sascha Gutzeit ist der Name Programm. Grandios zum Kringeln. Lustiger geht’s nimmer.“ (Bergische Morgenpost)

Wenn Sascha Gutzeit einen der mordsmäßig verrückten Kriminalfälle aus seinem Buch „Tot ist tot, und Schnaps ist Schnaps!“ vorträgt, bleibt kein Auge trocken! Dann schlüpft der Schauspieler, Musiker und Autor nicht nur in die Rolle seines Kult-Ermittlers Kommissar Heinz Engelmann, sondern auch in Hut und Trenchcoat.

Engelmann, Leiter der Mordkommission, trinkt im Dienst am liebsten Cognac, raucht Kette und fährt einen rosaroten Panda. Zu den Tatorten stolpert er meist in Begleitung seiner attraktiven Assistentin, Polizeimeisterin Liesel Weppen. - Die spricht Sascha Gutzeit übrigens auch, genau wie alle weiteren Figuren und dunkle Gestalten.
Mit seinen komödiantischen Fähigkeiten entführt Gutzeit das Publikum in eine Welt, in der die Telefone noch Wählscheiben haben und zündet eine explosive Mischung aus Spannung, Musik und Gags. Sascha Gutzeit telefoniert mit sich selber, stellt halsbrecherische Autofahrten nach und ist zudem sein eigener Geräuschemacher.

Erleben Sie, wie der vielseitige Entertainer aus seiner humorvollen Kriminalstory einen Bühnenspaß der besonderen Art macht und so für ein unvergleichliches Vergnügen voller Leichen und Lachsalven sorgt.

Pressestimmen:

„Bei Sascha Gutzeit ist der Name Programm. Grandios zum Kringeln. Lustiger geht’s nimmer. Nebenbei schrie, tobte, flüsterte, heulte, jaulte und krächzte Gutzeit und nahm seine Zuhörer gefangen.“ (Bergische Morgenpost)

„Gutzeit verleiht den Figuren enorme Präsenz, die durch passende Gesten und Mimik unterstrichen wird. Das ist alles so skurril, dass beim Publikum die Lachtränen fließen.“
(Westdeutsche Zeitung)


SASCHA GUTZEIT geboren 1972, ist Sänger, Schauspieler, Autor und Entertainer. Seit 1993 macht er CDs mit eigenen Songs und schreibt auch Musiktheaterstücke, in denen er alle Rollen selber spielt - unter anderem die Krimikomödie „Der Mörder ist immer der Täter“. Er ist Mitgründer des „Vollplaybacktheaters“, nahm ein Duett mit Wolfgang Niedecken auf, komponierte Filmmusik, arbeitet als Sprecher, schrieb und vertonte u.a. Kai Meyers Buchreihe „Die Sieben Siegel“.
Er liebt Tomate mit Mozzarella und isst nachts heimlich Nutella mit dem Löffel. Wenn er nicht gerade durch die Lande tourt, lebt er zusammen mit Frau und Hund in der Vulkaneifel.
„Tot ist tot und Schnaps ist Schnaps“ ist nach der Grusel-Groschenromansatire „Doktor Schock“ sein zweites Buch.

[Sascha Gutzeit: Tot ist tot, und Schnaps ist Schnaps! KBV-Verlag, ISBN: 978-3-95441-138-2]


www.SaschaGutzeit.de
www.facebook.com/saschagutzeit

Hier Links zu Hörproben:
https://soundcloud.com/gutzeit72/der-mord-zum-sonntag-aus-tot
https://soundcloud.com/gutzeit72/die-leiche-die-sich-aus-dem

Copyright: Jan Wiesemann (Gutzeit als Engelmann)