globaLE Kino: Weiße Geister (BRD, Namibia 2008)

Doku im Rahmen der globaLE - Globalisierungskritisches Kino

Anfang des 20 Jahrhundert überantwortete das Deutsche Kaiserreich Südwestafrika (heute Namibia) mit einem Kolonialkrieg, der bis heute auf die Nachfahren der Kolonisierten Auswirkungen hat. Dies betrifft nicht nur die Menschen in Namibia selbst, auch der in Berlin lebender Herero Israel Kaunatijke, ein Freund des Filmemachers Martin Baer, ist ganz persönlich von den historischen Ereignissen beeinflusst worden. Gemeinsam machen sich die zwei Freunde auf die Spur der kolonialen Vergangenheit sowie ihren Auswirkungen und erkunden, wie sich die Beziehungen zwischen den Nachfahren der Kolonialherren und den Nachfahren der Ausgebeuteten heute gestalten. Dabei möchten sie auf der einen Seite herausfinden, wie die Herero mit den Erinnerungen an die katastrophale Niederlage umgehen, diese verarbeiten und bis heute im kollektiven Gedächtnis behalten haben. Auf der anderen Seite versuchen sie herauszuarbeiten, welches Verhältnis die Deutschen mittlerweile zu ihrer zuerst als Sieg gefeierten und dann als verbrecherisch verdammten Geschichte einnehmen. Auf ihrem Weg entdecken sie, dass sogar ihre eigene Familiengeschichte viel mehr mit den vergangenen Ereignissen verbunden ist, als ihnen bisher bewusst war.

www.globale-leipzig.de

Vorstellungen

Weitere Vorstellungen

  • Mi / 14 Nov 2018 / 20:00 Uhr