KFK-Konzert: Luca Sisera - ROOFER

Jazz, der singt & swingt! - mit viel Elan vertrackt gegroovt, lustvoll im Kollektiv improvisiert... Unbedingt hörens-/sehenswert!

Seit Jahren ist der Schweizer Kontrabassist Luca Sisera als Sideman in zahlreichen Formationen aus dem Jazz- und Improbereich tätig. Nun tritt er erstmals als Leader in Erscheinung und hat hierfür ein illustres Quintett zusammengestellt. Mit Michael Jaeger (ts, cl), Maurus Twerenbold (tb), Yves Theiler (p) und Samuel Dühsler (dr) konnten vier umtriebige, renommierte Jazzmusiker für das Projekt gewonnen werden.

Zusammen werden anhand von Siseras Kompositionen, welche 2013 in New York entstanden sind, die Grenzen zwischen Komposition und Improvisation ausgelotet, gesprengt und neu gelegt. Dabei ist eine Musik entstanden, welche sich nicht scheut verschiedenste musikalische Elemente unter einen Hut zu bringen. Da wird mit viel Elan vertrackt gegroovt, lustvoll im Kollektiv improvisiert und zusammen durch rasante Unisonoparts gekurvt. Meditative Klangcollagen, hypnotische Stimmungen aber auch temporeiche Swingwelten werden da gelebt. Eine äußerst agile Band, die diesen Spagat scheinbar mühelos und mit einer spielerischen Lockerheit vollzieht ohne dabei jemals beliebig oder gefällig zu wirken. Im Gegenteil; ein unverkennbares Profil und eine reife, befreite Bandsprache sind zwei wichtige Merkmale dieser noch jungen Band. Mit offenem Geist, ungestillter Neugierde, Erfindertum, Freude am Unvorhersehbaren und großen Ohren wird hier an die Sache herangegangen. Ihr Debut-Album „Prospect“ ist im Oktober 2015 beim britischen Label „Leo Records“ veröffenticht worden und wurde in Zusammenarbeit mit „Schweizer Radio SRF2 Kultur“ produziert. Die fünf ROOFER Musiker, welche allesamt über große Erfahrung verfügen, freuen sich gemeinsam mit dem Publikum ihr musikalisches Bauwerk zu erklimmen um in schwindelerregender Höhe die atemberaubende Aussicht zu genießen.

Pressestimmen:
*„Der Kontrabassist setzt die musikalische Latte hoch. Musiker und Hörende sind gefordert. Es lohnt sich!“ (Jazz’n’more, Pirmin Bossart, Schweiz)
*„One of the most endearing and crafty gems of the week!“ (Downtown Music Gallery NY, Bruce Gallanter, USA)
*„Das singt und swingt, dass das Zuhören zur puren Lust avanciert. Von dieser Zusammenarbeit wünscht man sich mehr und mehr und noch mehr!“ (Jazzpodium, Rainer Bratfisch, Deutschland)
*„Indeed, an attention-grabbing program that only gets better on repeated listens!“ (All About Jazz New York, Glenn Astarita, USA)
*„Die künstlerische Souveränität des Bandleaders steht außer Frage. Als Bassist sorgt Sisera auch hier für eine sichere und lockere Rhythmik. Und als Arrangeur beweist er mit mitreißendem Bläser-Bombast ebenso wie mit orginellen Anklängen zwischen Bebop und funkigem M-Base seine Vertrautheit mit Traditionen und Trends.“ (NZZ, Ueli Bernays, Schweiz)
*"Capping off the “Swiss Night” was Luca Sisera ROOFER, who impressed with adventurous variations on the theme of Mingus-like aesthetics." (Downbeat Magazine, Josef Woodard, USA)
*"Das Schweizer Quintett ROOFER schafft zum Ende des Abends den Spagat zwischen zeitgenössischem und klassischem Jazz perfekt." (ARTE TV, Deutschland)

line up:

Luca Sisera b, comp
Michael Jaeger ts, cl
Maurus Twerenbold tb
Yves Theiler p
Samuel Dühsler dr

Mehr Infos:
www.roofer-music.com
www.lucasisera.com

Termin: 29. September 2017 ab 21 Uhr

Fotos: Ralph Kühne

Vorstellungen

Weitere Vorstellungen

  • Fr / 29 Sep 2017 / 21:00 Uhr Karten