Visual Tragicomedy mit Elias Elastisch: Mama

Mimolog in drei Akten von Fitzgerald Kusz

Ein Junge und seine Mutter, ein ewiges Ping Pong der Gefühle beginnt und scheint nicht mehr enden zu wollen.

Was bedeutet es die Liebe seiner Mutter ertragen zu müssen "Iss was dann wirste was"!

3 Lebensabschnitte gespielt und interpretiert von Elias Liermann alias Elias Elastisch.

Text: Marion Schweizer
Regie: Hans Hirschmüller

http://www.elias-elastisch.de/

und bei Facebook

Eintritt: 12,-/ 8,- erm.

Vorstellungen

Weitere Vorstellungen

  • Sa / 26 Mai 2018 / 20:00 Uhr Karten