Aufruf!!!

Statisten, Chor und Musiker!

Meine lieben Theaterfreunde_innen der „klassischen Theaterkunst“:

Wir vom Neuen Schauspiel, das sind Lisa Byl als Regisseurin und Raha Rezaei als Assistenz, suchen für unsere Produktion „No Fear No Loathing in No Las Vegas“ (Arbeitstitel) Komparsen zur drogenreichen Unterstützung unserer Hauptdarsteller. Solltet ihr körperliche, absurde, mimische und verrückte Fähigkeiten besitzen, so seid ihr hier genau richtig!
Theatererfahrungen sind erwünscht, allerdings nicht zwingend notwendig.
Dieses Stück basiert auf dem Roman „Fear and Loathing in Las Vegas“ von H.S. Thompson. Mit eurer Hilfe bringen wir diesen amerikanischen Epos auf die „Bretter“ des Neuen Schauspiels.

Außerdem benötigen wir einen musikalischen Leiter,einen zehnköpfigen A-cappella Chor und diverse Musiker,deren Aufgabe darin besteht, sich mit dem Soundtrack des gleichnamigen Filmes auseinanderzusetzen. Hierbei ist Gesangserfahrung/ Instrumentalerfahrung und das öffentliche Singen/Spielen auf der Bühne vonnöten.
Sollten wir euer Interesse geweckt haben, freuen wir uns über zahlreiche Meldungen.

Wir verbleiben in Aufregung,
eure Lisa Byl und Raha Rezaei

Premiere 30.10.2015 20:00 Uhr
Neues Schauspiel Leipzig

Kontakt:nofearnoloathing@googlemail.com

Nächste Vorstellung

Mi, 09.09.2015 um 20:00 Uhr

Gastspiel: Das hündische Herz

- oder: Die Geschichte einer Verwandlung. Ein Maskenspiel des Ensembles "Moving Polygraph" frei nach Michail Bulgakow.

Moskau um 1925: Ein wissbegieriger Professor, eigentlich Arzt für Schönheitsoperationen, strebt mit seinen Experimenten den geistigen wie biologischen Fortschritt der Menschheit an. In einer waghalsigen Operation pflanzt er dem Straßenköter Lumpi die Hypophyse und Samendrüsen eines jungen Trinkers ein. Der Hund verwandelt sich nach und nach in einen Menschen, ein medizinisches Wunder, genannt „Lumpikow“, der den ruhigen und kultivierten Alltag des Hauses Nr. 5 ins Chaos stürzt.

Nächste Premiere

Do, 24.09.2015 um 20:00 Uhr

Gastspiel: Aufzeichnungen eines Wahnsinnigen

Das Theater Kokolores präsentiert ein Theaterstück von Michael Rousavy nach der Novelle von Nikolai Gogol

Aksenti Iwanow Popristschin ist ein kleiner Büroangestellter in einem Petersburger Departement, dessen vornehmlichste Aufgabe es ist, dem Direktor seine Bleistifte zu spitzen. Von den Kollegen geschnitten, dem weiblichen Geschlecht gemieden, scheitert er zumeist an seinen eigenen Ansprüchen. Doch als er eines Tages auf der Strasse das Gespräch zweier Hunde belauscht, ändert sich sein Leben.

!SOMMERPAUSE!

Das Neue Schauspiel und die Tante Manfred machen jetzt erst einmal Sommerpause! Wir wünschen Allen einen schönen Sommer!

Tante Manfred

Die Theaterkneipe

NEU! NEU! NEU!

Die Tante ist täglich offen !

Und das ab 19 Uhr!

Sa und So sogar schon ab 15.30 Uhr!

Allerdings erst wieder nach der Sommerpause im September!

Und jetzt auch bei facebook!

Newsletter

Das Neue Schauspiel Leipzig verschickt regelmäßig Neuigkeiten per E-Mail. Wollen Sie auch aktuell informiert werden? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter.

GUTSCHEINE

Für alle, die Geschenk-Ideen suchen!
Bei uns sind auch Gutscheine erhältlich: Sehen schön aus und sind sowohl für das Theater wie auch für die Theaterkneipe Tante Manfred gültig!

Unsere Partner & Förderer

Stage2go

kontraproduktiv