Weiterhin geschlossen!

Liebe großen und kleine Gäste,

die momentanen Bedingungen zu einer "Wieder-Öffnung" seit 15.01.22, die da u.a. sind: 2G+, max. halbe Auslastung, Gastrobetrieb bis max 22h, lassen uns das Wiederaufnehmen des Spiel- und Barbetriebs als komplett unrentabel und schwer durchsetzbar sehen, so dass wir uns schweren Herzens dazu entschlossen haben, bis Ende Januar '22 geschlossen zu bleiben.
Was der Februar dann bringt, müssen wir abwarten...

Unsere Kneipe bleibt bis auf weiteres geschlossen, für Theater gilt bis zunächst 06.02.22
 
2G+ (s. unser Hygienekonzept unter "und sonst")

Karten, die bereits für Veranstaltungen gekauft bzw. bezahlt wurden, können natürlich zurückgegeben werden oder gegen andere Termine eingetauscht werden.

Dann trotz allem einen guten Start ins neue Jahr, bleibt gesund und haltet durch!

Eure euch vermissenden und sehnsüchtig erwartenden Teams
vom NSL & der Tante Manfred

Impfen hilft auch der Kultur

Nächste Vorstellung

Mi, 02.02.2022 um 20:00 Uhr

English Theatre Leipzig & NSL present: Three Rounds of Screaming

(in engl. Sprache)

Were we always this choleric? Did we always have such trouble getting on? Is our current combative culture completely contemporary or clearly classic?
In ETL's December production, we take up these and other cosmic questions as we perform "The Marriage Proposal" by Anton Chekhov, and "Struggle Session" and "Debate" by Ethan Coen. As for whether anything will be learned remains to be seen.

[dt. Text]
Waren wir schon immer so cholerisch? Hatten wir schon immer solche Schwierigkeiten, uns zurechtzufinden? Ist unsere aktuelle Kampfkultur zeitgemäß oder eindeutig klassisch?
In der anstehenden Dezember-Produktion vom English Theatre Leipzig werden diese und andere kosmische Fragen aufgegriffen, indem gleich drei Stücke zur Aufführung kommen: "The Marriage Proposal" von Anton Tschechow sowie "Struggle Session" und "Debate" von Ethan Coen. Ob etwas dabei gelernt wird, bleibt abzuwarten...

Nächste Premiere

Sa, 19.02.2022 um 13:04 Uhr

Die Schusterfrau als Zarin

Ein Märchen nach Andrej Platonow in der Inszenierung vom Puppentheater Eckstein (ab 4 J.)

Ein Musiker und ein Soldat freunden sich an. Sie, so wie das ganze Volk, haben es im Leben nicht leicht, denn die stets mürrische Zarin herrscht tyrannisch über ihr Reich. Eines Tages ist die Zarin von der lauten Musik und vom Soldaten, weil er seinen Dienst nicht verrichtet, genervt und so bestraft sie beide zu täglichen Stockhieben. Der Musiker und der Soldat schmieden einen Pakt: In der Nähe wohnt eine Schusterfrau, die der Zarin zum verwechseln ähnlich sieht. Sie beschließen die Beiden in der Nacht auszutauschen. Der Plan gelingt unbemerkt und am nächsten Tag wacht die Zarin im Haus des Schusters auf, während sich die Schusterfrau im Bett der Zarin wiederfindet. Nun nimmt das Märchen Fahrt auf, es wird lustig, listig, mit deftigem Humor und voller Wunder.

Der Kultur 5-er fürs Neue Schauspiel!

Wir brauchen eure Hilfe! - jetzt mehr denn je!!!

Da wir immer noch immer nicht (nach über 11 Jahren Bestehens!) öffentlich gefördert werden und die Corona-Krise uns natürlich zusätzliche Verluste beschert, die unser Überlebensfähigkeit enorm in Frage stellt, brauchen wir zur weiteren Finanzierung unseres Hauses EUCH!

Wie es geht und was dahinter steckt, seht Ihr hier!

Testen bei unseren Nachbarn

Ach übrigens:

Bei unseren Nachbarn im Haus - in der "Etage" - ist mometan ein Testzentrum eingerichtet.
Hier gibt's amtliche Schnelltests und PCR-Tests.

Alle weiteren Infos hier unter dem Link:

https://deintestzentrum.de/standort/testzentrum-etage-leipzig/


...und das Gute daran: Es unterstützt unser Theater in der Corona-Krise - also: Wenn's mal wieder 'nen Test braucht - dorthin gehen!!!

Datenschutz

Datenschutzerklärung als PDF

Unsere Partner & Förderer

Stage2go