Buchmesse spezial: Schweizer Abend u.a. mit Jonas Lüscher

Lesung mit Gespräch & Musik (Veranstalter: SBVV - Schweizer Buchhändler- und Verleger-Verband, H.C. Beck)

Über die Poetikdozentur des Schweizer Buchpreis-Trägers 2018 Jonas Lüscher „Ins Erzählen flüchten“ spricht der renommierte Schweizer Autor am traditionellen Schweizer Abend im Rahmen von "Leipzig liest" mit der Moderatorin Julia Knapp.
Das Duo Philipp Scholz (Schlagwerk) und Antonia Hausmann (Trompete) untermalt die zarten Töne des literarischen Rückzugs auf eigenwillig-schöne Art. Jonas Lüscher stellte sich die Frage, in welcher Sprache, mit welchen Zeichen und Modellen und auf welcher Grundlage wir uns die Welt erklären. In seiner Poetikdozentur entwickelte er seine Vorstellung vom Erzählen als beschreibende Erkenntnis des Einzelfalls, die sich dennoch Ordnungsprinzipien nicht entziehen kann. Und beschäftigt sich, weil es um Machtfragen geht, ausdrücklich mit dem Thema engagierte Literatur. Entstanden ist dabei ein faszinierendes Buch über das, was nur die Literatur kann. 

Im Rahmen der ca. anderthalbstündigen Veranstaltung werden Jonas Lüscher sowie ein weiterer Gast aus ihren Werken lesen und auf dem Podium u.a. über Einsamkeit und die Macht, die nur der Literatur innewohnt, sprechen.

Termin: 14. März 2020 um 20.00 Uhr
(Eintritt frei, keine Reservierungen)

Homepage Leipziger Buchmesse

Vorstellungen

Weitere Vorstellungen

  • Sa / 14 Mär 2020 / 20:00 Uhr