Die schlecht gemalte Deutschlandfahne - die Literaturshow im Okt.20, I

Rebecca Salentin begrüßt diesmal als Gastmoderator Donis und als Gastautor Ted Gaier von den Goldenen Zitronen

Moderation: Rebecca Salentin und (Ralf) Donis, dem Leipziger Entertainer, Autor, DJ etc.
Gastautor im April: Ted Gaier, den die meisten von der Punkband Die Goldenen Zitronen kennen, kommt mit seinem Buch "Argumentepanzer"

Rebecca Maria Salentin, die schreibende Rheinländerinnen im sächsischen Exil, holt gemeinsam mit wechselnden Gastmoderatoren junge Gegenwartsliteraten ins Neue Schauspiel: Zusammen mixen sie Fusel, Fakten und Fiktion zu einem hochprozentigen Literaturcocktail. Unter Mithilfe des Publikums werden schwarzweiße Deutschlandbilder kräftig übermalt und die aktuellen Neuerscheinungen der Gäste verlost. - Literarisch-unterhaltsame Heimatkunde!

TED GAIER, geboren 1964 in Stuttgart, ist ein deutscher Musiker, Regisseur und Darsteller. Er ist Mitbegründer des Musiklabels Buback und der Hamburger Band Die Goldenen Zitronen, deren Texter, Bassist, Gitarrist und Keyboarder er ist. Er ist darüber hinaus an zahlreichen Bandprojekten beteiligt (Die Stars, 3 Normal Beatles [mit Julius Block], Les Robespierres, Schwabinggrad Ballett) und zeigt sich als Produzent diverser Tonträger verantwortlich (u. a. Les Robespierres, L’Amerique sowie als Mitproduzent der letzten sechs »Zitronen«-LPs). Ted Gaier führte Regie bei zahlreichen Musikvideoclips und zusammen mit Peter Ott bei »Hölle Hamburg«. Seit 2010 arbeitet Ted Gaier mit Ginters dorfer/Klaßen als Komponist, Sounddesigner und Bühnen-Musiker.

ARGUMENTEPANZER
[Broschur, ca. 250 Seiten, ca. 18 €/ISBN: 978-3-95732-426-9/Erscheint im Februar 2020/Auch als E-Book erhältlich]
Ob bei Protesten in Athen oder Prag, ob in Auseinandersetzungen um die Gentrifizierung in Hamburg oder bei Fragen nach dem strukturellen Rassismus in der deutschen Theater- und Medienlandschaft – Ted Gaier mischt sich ein. In seinen Texten für Zeitungen und Zeitschriften beschäftigt er sich genauso mit Politik, wie er sich mit der Kunst von Charles Mingus, Bob Dylan, The Monks, Ton Steine Scherben, Udo Lindenberg, DAF, Westernhagen, Kolossale Jugend, Herbert Grönemeyer, Stereo Total, Mariola Brillowska, Chris Korda, 1000 Robota oder Die Türen beschäftigt. Zugleich hinterfragt er immer wieder die eigene Arbeit mit den Goldenen Zitronen und dem Schwabinggrad Ballett. Das Buch »Argumentepanzer« versammelt Beiträge fürs Feuilleton und Songtexte, in denen er Haltung zeigt, gerade dadurch, dass er sich nicht hart macht.

Die Gastgeberin: Die gebürtige Eifelerin Rebecca Maria Salentin lebt seit 2003 in Leipzig, wo sie 2009 das Sommercafé ZierlichManierlich in einem alten Zirkuswagen eröffnete; am Schreibtisch war es der rheinischen Frohnatur zu einsam. 2018 verkaufte sie das Café aber wieder, weil sie die Idee hatte, 2019 zu Fuß von Eisenach nach Budapest zu laufen und dummerweise einen Buchvertrag über diese Wanderung unterschrieb. Bisher sind von ihr die Romane Hintergrundwissen eines Klavierstimmers (Schöffling & Co.) und Schuld war Elvis (C.Bertelsmann) erschienen, außerdem verschiedene Veröffentlichungen in Anthologien und Zeitschriften, darunter diverse Wanderreportagen im outdoor-Magazin, so dass sie sich hoffentlich nicht ganz so trottelig beim Fernwandern anstellen wird.

bei facebook

In den nächsten Shows (nach der Sommerpause) erwartet Rebecca Salentin:

  • 16.09. als Gastmoderator Christian Meyer und als Gastautor Sven Stricker
  • 07.10. als GastmoderatorIn N.N. und als Gastautorin Ronya Othmann

  • 11.11. als GastmoderatorIn N.N. und als Gastautorin Janine Adomeit


Eintritt: 8,-/6,- erm.

Foto Ted Gaier © privat

Vorstellungen

Weitere Vorstellungen

  • Mi / 14 Okt 2020 / 20:00 Uhr Karten