English Theatre Leipzig & NSL: (Exit stage right)

- A chorus of farewells by various authors (Performed in English)

As we can see currently with the train wreck that is Brexit, taking one‘s leave of another often has …… issues. The feelings and emotions evoked by “goodbye“ are numerous and often complex. And we all must deal with this experience of separation many times in our lives. Is it chaos; like Brexit, or a golden opportunity; such as when you finish your studies and leave school that final time? Usually it is a more nuanced, bittersweet transition from one chapter of our lives to the next.

Departure, parting, exodus, leavetaking, to quit, retire or withdrawal; they all in some way depict one’s exit from the scene. In its latest production, English Theatre Leipzig takes up the theme of leaving and examines it through a series of vignettes created by a half dozen of our directors. Whether a short skit, an extract from a larger piece or a freshly-written soliloquy, they all address the topic in their own way.

ETL’s directors have selected works from a wide range of authors, such as Ethan Coen, Hanoch Levin, Luigi Pirandello and Sarah Ruhl in addition to creating some original texts. Adding their own unique perspectives, our directors explore the emotional rollercoaster that is “so long.“ Or, as the Bard once said, “parting is such sweet sorrow.“

Wie wir momentan an dem Fiasko namens Brexit sehen können, ist das Abschiednehmen von Anderen oft verbunden mit …Schwierigkeiten. Die Gefühle und Emotionen, die ein Abschied weckt, sind vielfältig und oft komplex und wir alle müssen im Laufe unseres Lebens mit Trennungserfahrungen zurechtkommen. Ist es Chaos, wie der Brexit? Oder eine einmalige Gelegenheit, wie beim Abschluss eines Studiums, wenn man ein letztes Mal das Universitätsgebäude hinter sich lässt? Oft ist es vielschichtiger: ein bittersüßer Übergang von einem Lebensabschnitt in den nächsten.
Aufbruch, Trennung, Exodus, Verabschiedung, zu kündigen, in Rente zu gehen oder sich zurückzuziehen – all das beschreibt, wie jemand von der Bühne abtritt. In seiner neuesten Produktion nimmt sich das English Theatre Leipzig der Thematik des Abschiednehmens an und unterzieht es in einer Reihe von Szenen von einem halben Dutzend seiner Regisseure einer näheren Betrachtung. Ob in einem kurzen Spottgedicht, einem Auszug aus einem längeren Stück oder einem frisch geschriebenen Monolog – sie alle befassen sich auf ihre ganz eigene Art und Weise mit dem Thema.

ETLs Regisseure haben Stücke von einer Vielzahl von Autoren ausgewählt: Ethan Coen, Hanoch Levin, Luigi Pirandello und Sarah Ruhl, und zusätzlich eigene Texte verfasst. Mit ihrer ganz eigenen Sicht auf die Dinge erkunden unsere Regisseure die emotionale Achterbahnfahrt, die einen Abschied ausmachen. Oder, wie Shakespeare einst sagte: „So süß ist Trennungswehe.“

Termine:

07./08./09./15. & 16. März 2019 jeweils um 20.00 Uhr


Eintritt: 13,- / 9,- erm.

Vorstellungen

Premiere

Do / 7 Mär 2019 / 20:00 Uhr Karten

Weitere Vorstellungen

  • Fr / 8 Mär 2019 / 20:00 Uhr Karten
  • Sa / 9 Mär 2019 / 20:00 Uhr Karten
  • Fr / 15 Mär 2019 / 20:00 Uhr Karten
  • Sa / 16 Mär 2019 / 20:00 Uhr Karten