KFK-Konzert: Reitler

...handgemachten Pop-Songs von dem wunderlich real existierende Alltag in East Germany...

REITLERs Lieder erzählen Geschichten. Von eigenwilligen Eingeborenen und modernen Hilli-Billies , von Typen, die einem Andreas-Dresen-Film entsprungen sein könnten – kurzum, von Menschen wie du, ich und Otto Normal-Exzentriker, der heimlich vom Häuschen im Grünen träumt und sich abends fürs Punk-Konzert Zuckerwasser in die Haare schmiert. REITLER ist klassische Leipziger Schule: Keine abstrakte Kunst, sondern gegenständliche Darstellung.
Hier spiegelt sich der wunderlich real existierende Alltag in East Germany. Wer zwischen den Ohren mehr hat als nur eine Frisur, der merkt bei diesen handgemachten Pop-Songs schnell, dass Provinz keine Frage des Ortes ist, sondern des Kopfes.
REITLER spielen auch internationale Hits. Sie werden allerdings einer deutschen Überarbeitung unterzogen, um ihren heimlichen Kern freizulegen. Lou Reed tanzt mit Gloria Gaynor in der Disko („Perfect Day – Ein perfekter Tag“), die Beach Boys singen von den „Connewitzer Girls“ und Morrisseys „Panic“ spielt nicht mehr in „Dublin, Dundee, Humberside“, sondern in „Morgenröthe-Rautenkranz.“

http://www.radioreitler.de/

„Referenzen wie Erdmöbel oder Element of Crime schwirren durch den Raum“ (LVZ)

„Die Musik ist extrem entspannt, die Texte sind gewitzt und von einem ungekünstelten Gestus entwaffnender Ehrlichkeit.“ (Blitz)

"Songs aus dem knietiefen Sumpf des Alltags. Es ist das süffisante Augenzwinkern in jeder Textzeile, das diesem Album seinen Charme verleiht“ (Urbanite)


Tickets: 12,- / 8,- erm.

Vorstellungen

Weitere Vorstellungen

  • Do / 9 Mai 2019 / 20:00 Uhr