Musiktheater: Goethes Faust - Die Rap-Oper

Subkultur trifft auf Hochkultur!

Faust als Rap-Oper. Moderne trifft auf Klassiker - Subkultur auf Hochkultur. 2 Spieler erzählen die ganze Geschichte in knackigen 75 Minuten mit dem original Goethe Text.

Muss zu Faust noch was gesagt werden? Nein, ... aber wir machen es trotzdem:
Der Faust von Goethe ist wohl das bedeutendste und meistzitierte Werk der deutschen Literatur und dazu noch das berühmteste.
Die Geschichte ist schnell umrissen, die Themen dafür vielfältig: Der Gelehrte Faust, frustriert vom Streben nach Erkenntnis, lässt sich mit dem Teufel ein, damit dieser ihm einen Augenblick des Glücks beschert. Auf dieser Suche verliebt sich Faust in Gretchen, schwängert sie und reißt sie damit in ihr Verderben. - Die Themen sind zahlreich, zeitlos und beschäftigen einen Menschen im Laufe seines Lebens immer wieder: Sinnsuche, richtiges Verhalten, Gut und Böse und die menschliche Natur, um nur einige zu nennen.

„Subkultur trifft auf Hochkultur“: Die ganze Inszenierung bedient sich heutiger gängiger Theatermittel. Das Bühnengeschehen und die Musik sind modern, die Sprache und die Geschichte ist jedoch die alte und bilden den Kern des Abends. Es ist eine neue Form des Theaters, denn noch nie wurde ein Klassiker als Hip Hop Version inszeniert, in der der Originaltext verwendet wurde.

Idee/Inszenierung & Spiel:
Maria Kempken & Wolfgang Zarnack

Infos: www.faust-dierapoper.de

PREMIERE: 24. Oktober 2020 um 20.00 Uhr
weiterer Termin: 31. Oktober 2020 um 20.00 Uhr
Eintritt: 13,-/10,- erm.

Vorstellungen

Premiere

Sa / 24 Okt 2020 / 20:00 Uhr Karten

Weitere Vorstellungen

  • Sa / 31 Okt 2020 / 20:00 Uhr Karten